Zum Hauptinhalt springen
XXL-Schwertransport in Coesfeld

News & Stories

180 Tonnen-Schwertransport nach Asien

180 Tonnen schwer, 6 Meter Durchmesser und über 30 Meter Länge – im Mai reiste ein Riesen-Autoklav aus unserem Werk zu seinem Bestimmungsort in China. „Autoklaven in dieser Größe transportieren selbst wir maximal einmal im Jahr“.

Rund ein halbes Jahr Planung wurden in den Transport des Riesen-Autoklavs gesteckt – mehr als 50 Personen sind am Prozess beteiligt gewesen. „Für Transporte in diesem Ausmaß arbeiten wir mit langjährigen Logistikpartnern zusammen“, so Fa. Maschinenbau Scholz.

Mit speziellem Equipment und hochleistungsfähigen Hydraulikzylindern wurde der Kessel im SCHOLZ-Werk in Coesfeld auf ein Spezialfahrzeug gehoben, um mit Begleitfahrzeugen und Polizei zum Dortmund-Ems-Kanal geschifft zu werden. Ein Spektakel, dass sich im Übrigen auch die Coesfelder nicht entgehen ließen und den Transport der Riesenanlage mit eigenen Augen bestaunten.

Streckenprüfung gewährleistet sicheren Transport
Für den Landweg des Autoklavs mussten sogar Straßen erweitert sowie Schilder und Ampeln temporär entfernt werden. Fa. Scholz: „Im Vorhinein findet immer eine Streckenprüfung mit dem Transporteur statt, der den Weg von Coesfeld nach Lüdinghausen absteckt.“ Von dort werden Anlagen, je nach Zieldestination, nach Hamburg oder Rotterdam geschifft, um dort ihr weltweites Ziel anzusteuern.

Das könnte Sie auch
interessieren

Maschinenbau Scholz auf der JEC WORLD

Die weltweit führende Veranstaltung für Verbundwerkstoffe vom 3. bis 5. Mai 2022 in Paris sowie online über die digitale Plattform.

Interpack 2023

Vom 04. - 10. May 2023 sind wir in Düsseldorf auf der Interpack 2023 vertreten.

Ausbildungsplatz gesucht?

Maschinenbau Scholz sucht Auszubildende zum Industriemechaniker (m/w/d)!