Autoklaven

Seit den 50er Jahren ist der Bau von Autoklaven zur thermischen Behandlung von Verbundstoffen mit einem Namen verbunden: SCHOLZ.

Autoklaven mit einem Durchmesser von bis zu 9,85 m und Projekte in allen Erdteilen der Welt unterstreichen die globale Marktführerschaft des Unternehmens.

Von der Luftfahrt und Automobilindustrie über die Glas- und Baustoffindustrie bis zur Holz- und Gummiverarbeitung: In sämtlichen relevanten Bereichen bietet Scholz erstklassige Lösungen und Autoklaven, perfekt zugeschnitten auf die speziellen Bedürfnisse unserer Kunden.


Luft- u. Raumfahrtindustrie
Luft- u. Raumfahrtindustrie
Automobilindustrie & Rennsport
Automobilindustrie & Rennsport
Glasindustrie
Glasindustrie

Baustoffindustrie
Baustoffindustrie
Holzindustrie
Holzindustrie
Gummiindustrie
Gummiindustrie

Nahrungsmittelindustrie
Nahrungsmittelindustrie